Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

22.08.2017

Wochenbeginn, der Alltag und die Lavaströme am Himmel

So, der Alltag hat mich wieder.
Jetzt ist erst einmal wieder für eine Zeit lang Schluss mit Musik.

Heute waren wieder in erster Linie die Tabellen dran.
.....

Manchmal vermischen sich Himmel und Erde und der Himmel reißt auf und entlässt Lavaströme.

            Lavaströme am Himmel...


Wo ist oben? Wo ist unten?
Die Kenntnis und das Wissen darum ist eine Sache, doch die Wirkung durch das Versenken in ein durch Phantasie angeregtes Bild eine andere.

21.08.2017

Wolkenvideo und der Wochenstart

Ich hatte heute keinen Nerv mehr, an den Samples herumzufeilen.
Da habe ich lieber das Wolkenvideo aufbereitet und die Musik integriert.
Kurz nach 19:00 Uhr habe ich es dann bei YouTube hochgeladen.

       
       Tamaro - Clouds 6

Die Timeraufnahmen und das Video habe ich übrigens schon am 30.10.2013 gemacht.
.....

Am Nachmittag war bei uns das Internet mal kurze Zeit weg.
Die E-Mails konnten aber weiterhin abgefragt werden.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

20.08.2017

Fimmelskram und eine Abendsonne

Mit der Wave-Bearbeitung bin ich leider noch nicht fertig.

Ich hatte ein paar Fehlerstellen beseitigt und zwischendurch auch immer fleißig ge­spei­chert.
Aber dann ist mir an einer Stelle ein Fehler unterlaufen, wodurch das Störgeräusch 'ver­schlimm­bessert' wurde. Und da diese Art der Bearbeitung destruktiv ist, waren meh­rere vorher schon korrigierte Stellen auch noch einmal neu zu machen.

'Destruktiv' bedeutet, dass direkt auf der Festplatte an den Samples herumgefummelt wird, die dann bereits auf der Festplatte verändert werden. Es wird sozusagen an den Adern der Wave-Datei herumgeschnippelt. Man kann zwar einige Schritte auch rück­gän­gig machen, aber wenn es schon zu viele Korrekturen gab, hat man schnell den Überblick verloren. Also bleibt einem nichts übrig, als noch einmal mit einer Vorstufe zu be­gin­nen.

Ich habe mir dann ein neues Verfahren überlegt. Bei jeder gelungenen Korrektur spei­chere ich die Wave-Datei unter einen neuen Nummer ab, ehe ich mir den nächsten Knack­ser vornehme. Das ist zwar ein bisschen umständlich, aber falls eine Stelle miss­lingt, kann man auf eine Version zurückgreifen, wo alle bisherigen Korrekturen noch enthalten sind.

Falls mir das aber alles zu viel zeitaufwendiger Fimmelskram wird, werde ich einfach die unbearbeitete Fassung verwenden und das Video fertigstellen.
Denn es ist ja auch überhaupt die Frage, ob das anderen beim Hören überhaupt auffällt.
.....

Am späten Nachmittag wurde es bei uns grau und es regnete, nachdem es zuvor den ganzen Tag schönes und helles Wetter war.

Abends war die Sonne doch noch einmal zu sehen.

          Abendsonne...


Es ist wieder ganz schön kühl geworden.

19.08.2017

Freitag, Knackser, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Es war ein sehr regnerischer Tag.

Mit dem Musikstück bin ich im Grunde genommen fertig.
Leider habe ich festgestellt, dass die 'Knackser' nicht an den Objektkanten im Projekt ver­ur­sacht werden, wie ich angenommen hatte, sondern bei einer der Wave-Dateien be­reits während der Aufzeichnung durch das 'Stottern' des Notebooks entstanden sind.
Und dummerweise gibt es in meinem aktuellen Musikprogramm nicht mehr die Mög­lich­keit, im Editor einen Zeichenstift zur Korrektur einzelner Samples ein­zus­etzen.
Das ist natürlich doof.

Jetzt habe ich ein älteres Magix-Programm 're-animiert' bzw installiert.
Und zwar das Programm MAGIX Music Studio Generation 6 DeLuxe aus dem Jahr 2000, was ich mir damals als Installations-CD gekauft hatte.
Und damit funktioniert der WAV-Zeichenmodus, der in dem letzten Magix-Programm ent­fallen ist, fantastisch gut.
Das Programm kann sogar die Stellen ermitteln, die von einem harmonischen Wel­len­ver­lauf abweichen und setzt dort Marker, so dass man die fehlerhaften Stellen schnell fin­den kann.
Man bekommt damit Knackser in der Wellenform mit dem Zeichenmodus manuell aus­ge­bügelt.

Jetzt kommt also noch eine Menge Fummelskram auf mich zu.

Auf dem Notebook habe ich das Programm jetzt schon drauf, weil es für mich immer sehr nützlich war, und es klappt.
Auf dem PC werde ich es auch noch installieren. Die Bearbeitung werde ich nämlich am PC machen, der schneller läuft.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...^^

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

18.08.2017

Regnerisch, Tabellen und das Musikstück

Heute war es bei uns grau und regnerisch.
Da war für ein Himmelsfoto nichts zu holen.

Nach Tabellenarbeit und anderen Sachen habe ich am Musikstück weitergebastelt. Und ich glaube, ich nähere mich damit bald dem Ende.
Ich muss aber noch eine genaue Kontrolle aller einzelnen Takte und Taktübergänge durch­füh­ren und alles auf 'Knackser' überprüfen und diese beseitigen. An einigen Stel­len schei­nen mir ein paar verdächtige Kandidaten dabei zu sein.
Und dann kommt noch das Mastering, also die Gesamtabmischung und die Feinheiten der Bässe, Mitten und Höhen usw.

Und ich muss mir noch ein passendes Wolkenvideo ausgucken, was von der Länge her passt.

17.08.2017

Gefummel und der Abendhimmel

Heute habe ich mal versucht, das bestehende Material von den Aufnahmetest ein biss­chen zurechtzufummeln.
Ich hatte nämlich keine Lust, für eine neue Aufnahme noch einmal die ganzen Ge­rät­schaf­ten aufzubauen und zu verkabeln.
Da habe ich mich lieber am PC mit dem Material beschäftigt.

Das Hauptproblem war ja die 'stotternde' Aufzeichnung, die ein flüssiges Spiel nahezu un­mög­lich gemacht hatte.
Aber ich habe einfach die vorhandenen und zerstückelten Wave-Pojekte neu geschnitten und so zusammengesetzt, wie ich die Spuren eingespielt hatte.
Ich fand interessant, dass es auch einigermaßen geklappt hatte. Das hatte mich daran ge­reizt, so eine Bearbeitung zu versuchen.
Und um Erfahrungen zu sammeln, ist so etwas immer nützlich.

Vielleicht bekomme ich doch noch ein kleines Musikstückchen damit hin.
Es ist nichts Besonderes, aber für eines der kurzen Wolkenvideos könnte es doch reichen.
.....

Der Himmel hatte mich am Abend fasziniert.

            Abendhimmel...


Ich musste mich für eins der Fotos entscheiden.

16.08.2017

Noch ein Versuch und einige Optionen

Heute habe ich noch einen Versuch bei einer Musikaufnahme durchgeführt.
Aber es bleibt dabei, mein Notebook hat einfach nicht genügend Kapazitäten, um pro­blem­lose Aufzeichnungen mit dem Musikprogramm mit Echtzeitbearbeitung von Ob­jek­ten zu machen.

Aber noch gebe ich nicht auf. Ich habe nämlich noch ein paar Ideen, wie es mit dem großen Musikprogramm auf dem Notebook doch noch etwas werden könnte. Und einige andere Optionen gibt es auch noch.
Allerdings erfordert das noch ein paar Vorbereitungen, und dann werde ich noch neue Versuche starten.
Damit habe ich auch schon begonnen.

            Abendhimmel...


Heute war es tagsüber regnerisch.

15.08.2017

Wochenbeginn und noch ein Test

Heute habe ich noch einen Test mit einer Musikaufnahme gemacht.

Aber mein Notebook war ziemlich lahm im Vergleich zu der Aufnahme neulich.

Erst im Nachhinein fiel mir ein, woran es gelegen haben könnte.
Die Schlagzeugspur als Tempoanhalt hatte ich taktweise mit Drum-Objekten versehen.
Beim letzten Mal hatte ich ein Objekt nur verlängert, so dass nur ein Objekt vom Mu­sik­pro­gramm in Echtzeit zu verarbeiten war. Damit war das Programm eben nicht so stark in Anspruch genommen, weshalb die Einspielungen viel besser funktionierten.

14.08.2017

Aufräumen, goldener Abendhimmel und der Wochenstart

Heute habe ich eine Menge Dateien und Ordner auf mehreren Festplatten aufgeräumt.
Dabei habe ich festgestellt, dass ich bereits 44 Wolkenvideos gemacht habe und nicht nur 43.

Ab Video 41 musste ich jetzt alle Projekt- und Objektdateien umbenennen.

Heute Abend habe ich auch die Dateien auf einer anderen Festplatte damit abgeglichen und entsprechend korrigiert.

            Goldener Abendhimmel...


Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

13.08.2017

Der SAM und regnerisch

Heute war es regnerisch und wechselhaft und ziemlich kalt.

Ich habe noch ein paar andere Varianten des Videos von gestern ausprobiert.
Aber die Entscheidung für dieses Wolkenvideo, was ich ausgewählt hatte, war richtig gewesen.
...