Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

23.09.2017

Freitag, Zwiebelkuchen, der kalendarische Herbstanfang und das Wochenende

Die Installationen gingen auch heute noch ein bisschen weiter.

Allmählich ist das meiste schon vorhanden, um das neue Notebook in erster Linie für Musikaufzeichnungen und -bearbeitungen und Foto- und Bildbearbeitungen einzusetzen.
Das alte Notebook wird dann von den Programmen entlastet, die besonders viel Spei­cher­platz belegen. Und ich kann es dann vorwiegend für Textarbeiten verwenden.
.....

Heute ist der kalendarische Herbstanfang,- die Tag- und Nachtgleiche. Ab heute werden die Tage wieder kürzer als die Nächte bzw. auch die Nächte länger als die Tage.

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

22.09.2017

Installationen und die verschwundenen CDs

Heute habe ich wieder drei Programme auf dem neuen Notebook installiert.

Aber irgendwo sind bei mir noch Installations-CDs von Programmen vergrabbelt, die ich bisher noch nicht entdeckt habe.
Die hätte ich auch noch gerne wiedergefunden...

Zwei von ihnen habe ich eben schon gefunden und konnte eins der entsprechenden Pro­gramme auch ans Laufen bringen. :)

Das andere ich anscheinend mit Windows 10 leider nicht kompatibel.

21.09.2017

Tabellen und die hohen Vorboten

Mit den Tabellen bin ich jetzt auf dem laufenden Stand.
Da war einiges nachzutragen.
.....

Heute kamen die Vorboten des Hochs bei uns an.

            Abendhimmel...


Noch war es kalt.
Aber das Licht war heute viel heller, weil die Sonne zu sehen war.

20.09.2017

Umzug des Nachrichtenspeichers und die Wahlbeschimpfung

Auf dem PC habe ich jetzt auch den Nachrichtenspeicher in einen anderen Ordner ver­lagert.

Bei dem Programm selbst ist es mir aber leider noch nicht gelungen.
Das hätte ich auch lieber in einem anderen Ordner. Wer weiß, was bei einem Update bei Windows 8.1 mal geschieht.
Einmal ist mir das in der Anfangszeit nämlich bei Windows 8.1 auch durch ein Update un­wirk­sam gemacht worden.

Beim Notebook klappte es ja, das Programm an einen anderen Ort zu verlegen und von dort zu starten.
.....

Den Wahlkampf bei dieser Wahl finde ich wirklich gelinde gesagt sehr unschön.
'Kampf' ist da ein passendes Wort.
Doch es grenzt auch schon an "Wahlbeschimpfung"...

Auspfeifen, Buhrufe, Hasssprüche haben nichts mehr mit demokratischer Mei­nungs­äuße­rung zu tun, geschweige denn mit inhaltlicher Auseinandersetzung und Po­si­tio­nie­rung.
Und persönliche Angriffe auch nicht, um sich von den Kontrahenten abzusetzen. Das ist einfach nur billig und platt.

19.09.2017

Wochenbeginn, Tabellenarbeit und die häusliche Wahlkabine

Zu Beginn der Woche war wieder Arbeit an verschiedenen Tabellen nötig.

Zu viel mehr bin ich auch nicht mehr gekommen.
.....

Aber heute Abend habe ich noch etwas gemacht.
Ich war zuhause sozusagen in der häuslichen Wahlkabine und habe gewählt. :)

Ich gehöre nämlich nicht zu den unentschlossenen Wählern.
Meine Wahlentscheidung stand bereits seit längerer Zeit schon aus wohlüberlegten guten Gründen fest.

Meine Freundin hat heute auch in einer anderen Wahlkabine ihre Kreuzchen ge­macht.^^

18.09.2017

Die neuen Aliasadressen bei Vodafone und der Wochenstart

Heute habe ich eine weitere Alias-Emailadresse in der Form [Alias]@vodafonemail.de zu einer bestehenden Hauptadresse [Hauptname]@arcor.de eingerichtet.

Als Test habe ich als Eingangsserver keinen IMAP-Server wie bei der Adresse gestern ver­wendet, sondern einen POP3-Server wie bei allen anderen schon vorhandenen Email­adres­sen. (Das war übrigens der Grund, mir die Adresse überhaupt ein­zu­rich­ten.^^)
Das hatte sich eigentlich immer so ergeben, weil der POP3-Server bei Windows Mail vor­ein­ge­stellt ist.

Der Unterschied zwischen IMAP und POP3 besteht darin, dass beim IMAP-Server für eine SSL-Verbindung der Port 993 und beim POP3-Server der Port 995 für eine SSL-Verbindung festgelegt werden muss.
In beiden Fällen erhält der Ausgangsserver für eine sichere SSL-Verbindung die Port­nummer 465.

SSL bedeutet übrigens "Secure Socket Layer". Damit wird eine sichere Verbindung vom eigenen Computer zum Server des Anbieters, bei dem man den Email-Account hat, auf­ge­baut. Niemand kann sie sozusagen 'abhören', z.B. bei der Übertragung des Pass­­wor­tes.

Eine Sache unterscheidet sich allerdings von der bisherigen Vorgehensweise beim Ein­rich­ten der Aliasadressen.
Wenn die Emailadresse eines Aliasnamen zum Senden von Emails eingerichtet werden soll, muss als Benutzernamen bei der Anmeldung der Name der Hauptadresse an­ge­ge­ben werden.
Wobei das Kennwort ja bei Hauptadresse und allen dazugehörigen Aliasadressen immer das gleiche bleibt.

Es darf also nicht bei der Anmelde-Information: "Gleiche Einstellungen wie für den Post­ein­gangs­server verwenden" gewählt werden, wie bisher, sondern der dar­unter­lie­gen­de Punkt: "Anmeldung mit".
Dort wird der Benutzername der Hauptadresse(!) eingetragen und das entsprechende Kennwort.

Letzten Endes ist das der entscheidende Punkt, um mit den Aliasadressen auch Emails versenden zu können.
Um sie abzufragen, braucht man ja, wie ich gestern schon kurz erwähnt hatte, gar kein eigenes Konto im Emailprogramm einzurichten. Dafür reicht, die Hauptadresse ab­zu­fra­gen.
.....

Heute war ein ziemlich helles Wetter.

            Heller Spätnachmittag...


Aber es war auch kalt...

Da war es angemessen, es mir mit meiner Freundin am Abend gemütlich zu machen.
Ihre Schwester war heute mit ihrer Musik-CD, die doch gestern spät noch ankam, den ganzen Tag über selig.^^

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

17.09.2017

Der SAM, Aliasadressen, Shame on Vodafone und ein Postbote mit Herz

Heute wollte ich mir eine neue Alias-Emailadresse einrichten und habe dabei fest­ge­stellt, dass man sich keine Emailadressen mehr unter xxx@arcor.de, sondern nur noch unter xxx@vodafonemail.de einrichten kann.

Das finde ich sehr schade, denn [name]@arcor.de ließ sich ja viel griffiger sagen und merken als [name]@vodafonemail.de.
Da verknäuelt sich ja die Zunge und das Gedächtnis bei.^^

Zum Glück werden solche neuen Aliasadressen, z.B. [alias]@vodafonemail.de, aber auch nach wie vor unter ihrer [hauptadresse]@arcor.de abgefragt.

Nähere Informationen und Tipps zu den Aliasadressen werde ich aber noch unter einem gesonderten Eintrag geben.

Übrigens ist es auch nicht mehr möglich, bei arcor.de eine kostenfreie Emailadresse mit 14 zusätzlichen Aliasadressen einzurichten.

Das finde ich sehr schade, denn es war ein tolles Angebot.
Wie es bei Vodafone ist, habe ich noch nicht herausgekriegt bzw. endgültig getestet. Es ist, so finde ich jedenfalls, gar nicht so einfach, sich anzumelden, ohne sich gleichzeitig auf irgendeinen Mobilfunkvertrag oder so etwas einzulassen.
Man muss verdammt gut aufpassen, nicht in so eine Falle zu tappen, sich doch etwas kostenplichtiges einzuhandeln.
Das war bei Arcor selbst sehr viel klarer und kundenfreundlicher aufgebaut...

Shame on you, Vodafone...!
.....

Am 14.08.2017 hatte ich (noch unter Prime) für die Schwester meiner Freundin eine CD bei der kriegerischen Frau vorbestellt, die erst am 15.09.2017 veröffentlicht werden soll­te.
Am 14.09.2017 kam die Versandbestätigung mit dem Zustellungsdatum des 15.09.2017.
Natürlich gab es daraufhin eine große Vorfreude hier im Haus.^^

Und was passiert?
Am 15.09.2017 kam nichts mit DEPOST (Deutsche Post) an...

Am Morgen wurde dann bei der kriegerischen Frau angezeigt, dass es ihnen leid tut, dass die Lieferung verspätet ist.
Als voraussichtliches Lieferdatum wurde dann genannt: 15. - 19. Sept. 2017 und heute am Tag als erwartete Zustellung der 19.Sept.2017..
Man stelle sich vor, bei einer Bestellung am 14.08.2017 wird die Ware nicht am zu­ge­sag­ten Termin des 15.09.2017 ausgeliefert?

Aber es war ganz klar,- es konnte nicht an der kriegerischen Frau liegen, sondern nur an der Deutschen Post, die irgendetwas verschlampt hatte.

Die Hoffnung war nun,, dass die heiß ersehnte CD noch zum Wochenende am 16.09.2017 ankommen würde.

Und was passiert?
Nüschte!!!
Es gab natürlich erst einmal eine große oder mittelgroße Enttäuschung.

Meine Freundin war extra noch einmal gegen 17:30 Uhr um den Block gefahren, um zu sehen, ob irgendwo noch jemand von der Post unterwegs ist.

Und sie traf dann an einer Stelle auf unseren Postboten, der eigentlich für unseren Be­zirk zuständig ist.

Dabei stellte sich heraus, dass am 15.09.2017 sein Vertreter "im Sack" gehauen hat, wie man so schön sagt, und einfach seine Tour der Austragung der Post einfach ab­ge­bro­chen und nicht weitergemacht hat.

Und was macht unser gewohnter Postbote?
Nach seiner normalen Tour liefert er heute nach seiner regulären Arbeitszeit noch die übriggebliebene Post seines Kollegen von gestern aus.
Und die ist ja nun wahrlich voll mit dem ganzen schweren Mist von irgendwelchen Wer­bungs­pro­spek­ten.
Und das, um den Kunden das auszutragen, was sein Vertreter, aus welchen Gründen auch immer, gestern liegengelassen hat.

Ein Riesenlob für Karsten K., unseren Postboten, der seinen Beruf noch wirklich ernst nimmt.

Unsere Gesellschaft kann nur mit solchen Menschen gut funktionieren, die an der Basis noch so eine 'Arbeitsmoral' besitzen, ihre Aufgabe verantwortungsvoll auszuüben und nicht einfach alles hinzuschmeißen, wenn sie keine Lust mehr haben.

Unsere Wahlbenachrichtigungen kamen übrigens auch durch die vertretenden Zusteller der Deutschen Post erst eine Woche später bei uns an, weil irgendeine Ersatzkraft einen ganzen Karton von Post nicht ausgeliefert hatte, ohne aber irgendjemandem Bescheid zu sagen, dass die Austragung liegengeblieben war.

Erst unser Postbote Karsten K. hatte diese Lücke entdeckt und musste alles ausbügeln, was sein Vertreter verbaddelt hatte.

Ich kann nur jedem empfehlen, sich mit 'seinen' Postboten oder Postbotinnen, gut zu stel­len und ihnen ein freundliches Wort zu gönnen. :)

Es liegt nicht an "Schulz". Es liegt nicht an irgendwelchen Appellen und Forderungen für "soziale Gerechtigkeit", die Gesellschaft voranzubringen.
Es liegt am Engagement von einzelnen Menschen wie Karsten K., die vorbildhaft ihren Beruf ausüben und ausfüllen.

Ich finde, er ist gar nicht hoch genug dafür zu loben und zu würdigen!

Karsten K. ist wirklich noch ein Postbote mit Herz, denn ich bin sicher, dass er seine Tour der nachgelieferten Post so gelegt hatte, dass die ersehnte CD möglichst früh noch bei uns eintreffen würde. :)

Und der Sonntag ist durch seine Pflichtauffassung und -erfüllung für mindestens eine Person nun gerettet. :)

16.09.2017

Freitag, kalt und gemischt, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Das Wetter war heute sehr kalt.

Und am Nachmittag gab es mal eine seltsame Mischung am Himmel.

Oben gab es blauen Himmel mit weißen Wolken.

            Nachmittag mit weißen Wolken vor blauem Himmel...


Und zum Horizont hin war der Himmel zur gleichen Zeit dunkelgrau.

            Helle Wolken vor dunkelgrauem Horizont...


Am Abend ist es mir gelungen, das Emailprogramm Windows Mail auf dem Laufwerk D lauffähig zu machen.
Das heißt, es besteht die berechtigte Hoffnung, dass das Programm auch dann noch funktionsfähig bleibt, wenn es noch einmal durch ein Windows 10 Update im ei­gent­li­chen Programmordner auf Laufwerk C unbrauchbar gemacht wird.
Jedenfalls gehe ich jetzt zunächst einmal davon aus und sehe weiteren Updates ge­las­sen entgegen.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

15.09.2017

Das Mailprogramm und seine Wiederherstellung

Das Windows Mail Programm konnte ich wieder einschließlich sämtlicher vorhandener Ordner und Emails restlos restaurieren.
Es läuft wieder problemlos.

Ich bin heilfroh, dass es wieder funktioniert.
Gestern Abend war das für mich ein herber Rückschlag bei der Einrichtung des neuen No­te­­books, und vor allem in Bezug auf das Gefühl der Wägbarkeit der gewohnten Pro­gram­me unter Windows 10, wenn man nie so ganz sicher sein kann, ob einen nach einem Win­dows Up­date nicht üble Überraschungen erwarten.

Zum Glück habe ich die Prozedur mit Windows Mail schon einige Mal hinter mich ge­bracht.
Von Windows XP auf Vista und Windows 7.1.
Von Windows 7.1 auf Windows 8.1, auch mit dem Wechsel vom 32-Bit-System auf das 64-Bit-System.
Und jetzt auch der Wechsel von Windows 8.1 auf Windows 10.

Es ist zwar auch immer ein bisschen zeitaufwendig, die Emails wieder zu integrieren.
Aber dann, wenn man keinen Fehler macht, sind beim nächsten Programmstart von Win­dows Mail alle Ordner und Emails *schwupps* wieder da.
Ich weiß allerdings nicht, ob es sinnvoll wäre, die Informationen, wie man das bewerkstelligen kann, hier öffentlich preiszugeben.
"Windows Mail" gilt als Emailprogramm sicherheitstechnisch immerhin nicht mehr auf dem neuesten Stand, weshalb es von "Windows Live Mail" inzwischen abgelöst wurde.
Nur wenn man selber bewusst die Risiken bei empfangenen Mails einschätzen und entsprechend damit verfahren kann, wäre es daher noch nutzbar und zu empfehlen.
Ich persönlich komme für meine Zwecke wesentlich besser mit "Windows Mail" zurecht als mit "Windows Live Mail".
(Das habe ich hier auf dem Blog auch schon einmal thematisiert.)

Und noch ein anderer Punkt ist zu berücksichtigen. Ich stelle auf meinen Notebooks den Nachrichtenspeicher um auf einen Ordner, der auf dem Laufwerk "D" liegt, weil das Flash-Laufwerk "C" als Bootlaufwerk in erster Linie das Betriebssystem aufnehmen soll. Und dessen Speicherplatz ist ohnehin sehr karg bemessen.

Also kann Laufwerk "C" entlastet werden, wenn die Nachrichten/Emails selbst auf der Harddisk untergebracht sind.

Das ist natürlich nur sinnvoll, wenn man nur als alleiniger Benutzer das Notebook verwendet.
Falls es mehrere Benutzer bei dem Notebook gibt, wären die Emails besser bei den entsprechenden Benutzerkonten untergebracht (wie es voreingestellt ist), damit jeder Nutzer nur seine eigenen Emails lesen kann.
.....

Ich weiß allerdings nicht, ob es sinnvoll wäre, die Informationen, wie man das be­werk­stel­li­gen kann, hier öffentlich preiszugeben.
"Windows Mail" gilt als Emailprogramm sicherheitstechnisch immerhin nicht mehr auf dem neuesten Stand, weshalb es von "Windows Live Mail" inzwischen abgelöst wurde.
Nur wenn man selbst bewusst die Risiken bei empfangenen Mails einschätzen und ent­spre­chend damit verfahren kann, wäre es daher noch nutzbar und zu empfehlen.
Ich persönlich komme für meine Zwecke wesentlich besser mit "Windows Mail" zurecht als mit "Windows Live Mail".
(Das habe ich hier auf dem Blog auch schon einmal thematisiert.)

Und noch ein anderer Punkt ist zu berücksichtigen. Ich stelle auf meinen Notebooks den Nachrichtenspeicher um auf einen Ordner, der auf dem Laufwerk "D" liegt, weil das Flash-Laufwerk "C" als Bootlaufwerk in erster Linie das Betriebssystem aufnehmen soll. Und dessen Speicherplatz ist ohnehin sehr karg bemessen.

Also kann Laufwerk "C" entlastet werden, wenn die Nachrichten/Emails selbst auf der Harddisk untergebracht sind.

Das ist natürlich nur sinnvoll, wenn man nur als alleiniger Benutzer das Notebook ver­wen­det.
Falls es mehrere Benutzer bei dem Notebook gibt, wären die Emails besser bei den ent­sprec­henden Benutzerkonten untergebracht (wie es voreingestellt ist), damit jeder Nut­zer nur seine eigenen Emails lesen kann.

14.09.2017

Update, das Mailprogramm und ein Upload

Das letzte Windows-Update von Windows 10 hat mir mal wieder mein Windows Mail Programm vermatscht. Es war nicht mehr zu starten.
Das ist echt Mist, dass man die Updates bei Windows 10 überhaupt nicht steuern kann...

Nun muss ich es erst einmal wieder restaurieren und die Emails auch wiederherstellen.

Glücklicherweise weiß ich, wie es am günstigsten zu machen ist, auch wenn es zeitlich ein bisschen dauert.

Das Foto vom Abendhimmel habe ich schon gemacht, ehe ich wusste, was mich hier unten mit dem Emailprogramm erwartet.

            Abendhimmel...


Oben lädt in der Zwischenzeit das Musikvideo hoch. Ich habe es nämlich heute fer­tig­ge­stellt.

Vielleicht gelingt es noch rechtzeitig, es hier im Eintrag einzubauen.
.....

Es hat noch mit dem Hochladen geklappt. :)

       
       Tamaro - Untamed

Ich habe mich gegen die 'Amerikanische Nacht' entschieden und es doch bei den Original-Dias belassen, nach dem Einscannen und Nachbearbeiten.
Wenn man die Bilder im Vollbildmodus anschaut, sprechen sie einfach für sich. :)
...